Herzlichen willkommen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der SPD Ortsverein Gransee-Fürstenberg begrüßt Sie ganz herzlich auf seiner Homepage.

Wir informieren Sie so oft wie möglich über Neuigkeiten aus der Region. Aber auch über unsere kommunalen Abgeordneten in den hiesigen Parlamenten , die sich um Ihre Anliegen kümmern oder sich Ihren Vorstellungen widmen, damit diese möglicherweise umgesetzt werden.

Sehr gern geben wir Ihnen einen Einblick in die Geschichte unseres Ortsvereins und der Sozialdemokratie in unserer Heimat.


Ihre

SPD Gransee-Fürstenberg

 

 

02.03.2019 in Kommunalpolitik

„SPD tritt mit 13 Kandidaten in Gransee an“

 

„SPD tritt mit 13 Kandidaten in Gransee an“
Am Donnerstag beschlossen die Sozialdemokraten die Kommunalwahlliste für
die Stadtverordnetenversammlung in Gransee. Neben acht Sozialdemokraten treten
fünf parteilose Kandidaten an. „Wir sind froh, dass unsere Liste bei politikinteressierten Bürgern
ankommt und wir gemeinsam Gransee gestalten wollen.“ so Steven Roltsch,
Ortsvereinvorsitzender. Der Fraktionsvorsitzende René Jordan betont „Es ist besonders erfreulich,
dass sechs Frauen auf unserer Liste stehen und somit die komplette Liste alterniert werden
konnte. Zumal die Liste eine bunte Mischung aus jüngeren und älteren Leuten ist sowie aus
erfahrenen Kommunalpolitikern und Politikeinsteigern.“.Roltsch ergänzt „Nicht nur das,
auch die unterschiedlichen Berufe bringen unterschiedliche Sichtweisen ein.“ Jordan gibt das Ziel
aus, dass die Sozialdemokratem die Zahl der bisherigen fünf Fraktionsmitglieder halten wollen.
„Wir haben einiges erreicht und das werden wir aufzeigen, z. B. die Stärkung der Ortsteile,
auch wenn es manchmal länger dauert. Aber Ausdauer wird in der Kommunalpolitik gebraucht.
Unsere neuen Ziele werden bürgernah und für die Leute greifbar sein“, so Jordan.

 

SPD-Liste für Gransee:
1. Mario Gruschinske
2. Sandy Mäder
3. René Jordan
4. Jennifer Karthun
5. Peter Gogol
6. Brigitte Rau
7. Steven Roltsch
8. Katja Przygoda
9. Sebastian Mäder
10. Andrea Suhr
11. Manfred Klemt
12. Viviane Gruschinske
13. Dr. Johann-Michael Streffer

02.03.2019 in Kommunalpolitik

„Die drei Kandidaten für die Gemeindevertretung Stechlin und den Ortsbeirat Menz

 
Von links Armin Langner (parteilos), Kristina Grimm (parteilos) und Reimund Alheit (SPD)

„Auf der Liste der SPD kandidieren in der Gemeinde Stechlin das SPD-Mitglied Reimund Alheit sowie die parteilosen Kristina Grimm und Armin Langer für Gemeindevertretung. Alle drei bewerben sich auch um einen Sitz im Ortsbeirat Menz.

Als Schwerpunkte sehen die drei Bewerber den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs auch in Richtung Rheinsberg, die aktive Steuerung von Baulandvergabe für Mitbürger, die in der Gemeinde Stechlin ihren Erstwohnsitz haben und sich in der Region engagieren und die Entwicklung von dezentralem betreutem Wohnen in Stechlin.

Für Menz stehen die Verkehrsberuhigung auf den innerörtlichen Landesstraßen in Menz inkl. der Verhinderung zusätzlichen Durchgangsverkehrs über neue Ortsverbindungen, die Sanierung der Heimatschule, die Entwicklung des aktuellen Feuerwehrstützpunktes nach Bezug der neuen Feuerwehr und die Erstellung eines neuen Rettungsweges vom Strandweg zur Badestelle im Vordergrund.

Als Richtlinie für die nächsten fünf Jahre dienen das Entwicklungskonzept des Ortsbeirates Menz und das beschlossene Entwicklungskonzept der Gemeinde Stechlin. „

02.03.2019 in Wahlen

Warum trete ich erneut zur Wahl an?

 

Warum trete ich erneut zur Wahl an?

Kurzes Statement:

Die kommunalpolitische, ehrenamtliche Arbeit

im Ortsbeirat Schulzendorf, als Ortsvorsteher, Gemeindevertreter

der amtsangehörigen Gemeinde Sonnenberg und im Amtsausschuss

erfolgreich und engagiert fortsetzen.

Credo: Gemeinschaftlich und parteiübergreifend, nach den Bedürfnissen und zum Wohl

der Bürger vor Ort agieren, wirken und mitgestalten. Dabei stehen sowohl das aktuelle Geschehen und die künftige Gestaltung als auch die Bewahrung und Pflege lokaler und regionaler ländlich-kultureller Tradition zur Beförderung der Heimatverbundenheit  und des Heimatgefühls der hier lebenden Menschen in meinem Fokus. Denn nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen.

Carsten Dräger

01.03.2019 in Bildung

Wir schauen jedoch in die Zukunft

 

Wir wissen, dass manche den Abriß des alten Schulgebäudes (früher Dr.-Salvador-Allende-Oberschule, nach der Wende Gymnasium) bedauern. Wir schauen jedoch in die Zukunft: für das Strittmatter-Gymnasium bedeutet das deutlich grössere Aussenanlagen. Wir sind gespannt, wie diese Fläche (sicher unter Mitsprache der Schülerinnen und Schüler) nun entwickelt wird.

GraFü-Kurier

Werden Sie Fan

 

B96 - Initiative

Neuigkeiten aus der Landtagsfraktion

Landtagsfraktion

Unser Unterbezirk

UB-Teil

Mitglied werden

Mitglied werden

Bund aktiver Demokraten